Schulsozialarbeit an unserer Schule

Hintergründe des Projektes

 


Mit dem ESF (Europ. Sozialfonds)- und Landesprogramm „Projekte zur Vermeidung von Schulversagen und zur Senkung des vorzeitigen Schulabbruchs“, verfolgt das Land Sachsen-Anhalt das Ziel, Schulversagen und die Quote der Schüler/-innen, die die Schule vorzeitig abbrechen zu senken.
Vor allem sollen dabei Schüler/-innen gestärkt, unterstützt und Lehrer/-innen begleitet werden.

Schulsozialarbeiter/-innen bieten frühzeitig, präventiv Begleitung und Unterstützung an, damit Schüler/innen motiviert sind oder werden, einen ihren Leistungen entsprechenden Abschluss anzustreben und zu erreichen.

 
An einer Vielzahl von Schulen im Land Sachsen-Anhalt werden daher im Rahmen des Projektes 150 Schulsozialarbeiter/-innen durch freie Träger der Kinder- und Jugendhilfe eingesetzt. Diese sind einer Schule klar zugeteilt und für die Belange der Schüler/-innen, Lehrer/-innen und Eltern vor Ort da.

In Gröbers wird dies durch den Trägerwerk Soziale Dienste in Sachsen-Anhalt GmbH gewährleistet.

Dieser ist ein anerkannter Träger der freien Jugendhilfe und gehört dem Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband, Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. an. Die Geschäftsstelle befindet sich in der Merseburger Straße 237, 06130 Halle.

 

Was ist eigentlich Schulsozialarbeit?


Schulsozialarbeit versteht sich als Schnittstelle zwischen Jugendhilfe und Schule

Schulsozialarbeiter/-innen sind direkte Ansprechpartner/-innen an der Schule für Schüler/-innen, Lehrer/-innen, Eltern und Kooperationspartner (Ämter, Behörden, Vereine usw.)

 Schulsozialarbeit bietet allen am Schulalltag Beteiligten Unterstützung an

Schulsozialarbeit möchte ein Schulklima schaffen, in dem sich jeder Schüler/ jede Schülerin mit Problemen ernst genommen fühlt

 Schulsozialarbeit möchte den Kontakt zwischen Schüler/innen, Elternhaus und Schule stärken und fördern

 

 
Welche Aufgaben hat die Schulsozialarbeiterin?

 für Schülerinnen und Schüler

 

für Eltern


für Lehrer und Lehrerinnen

 

 Kontakt:

Schulsozialarbeiterin Inka Bergmann

Sozialarbeiterin, Bachelor of Arts (B.A.) Soziale Arbeit, Hochschule Merseburg (FH)

Sekundarschule „Prof. Otto Schmeil“

Schulstraße 1, 06184 Kabelsketal OT Gröbers

 
Raum 206 (2. OG)

 

Sprechzeiten i.d.R.:

Mo. – Do.:       07:30 Uhr – 14:30 Uhr

Fr.                   07:30 Uhr – 14:00 Uhr

und nach individueller Vereinbarung

 

Kontaktdaten:

Mobil:              0152/ 28840766

E-Mail:             i.bergmann@twsd-sa.de

 

Weitere Informationen unter:

http://www.schulerfolg-sichern.de

http://www.twsd-sa.de

 

gefördert und unterstützt durch:




zurück zur Startseite