Volleyball
Unsere Schule nimmt seit einiger Zeit wieder sehr erfolgreich an den Wettkämpfen ,,Jugend trainiert für Olympia" im Volleyball teil und es wird nun endlich mal Zeit darüber zu berichten. Nach einigen Jahren Pause hat alles wieder im Jahr 2010 begonnen. Die im Sportunterricht vermittelten  Grundlagen wie Ballannahme, Zu- und Angriffsspiel sowie Regelkenntnisse, die in einer wöchentlichen AG wiederholt und gefestigt werden, führten recht schnell zu ersten kleinen Erfolgen.  
So konnten wir im Schuljahr2010/11 in der Wettkampfklasse WK IV mit den Mädchen V. Peschel, L. Losert, L. Schau, L. Hahnemann, C. Wust und L. Tilgner sowie den Jungen M. Lorenz, T. Schülbe, R. Traska, F. Wienke, F. Hornbacher und N. Mettlin beim Kreisfinale in Braunsbedra einen guten 2.Platz erreichen.
Im Schuljahr 2011/12 gelang es in der WK IV den Jungen L. Ebisch, M. Holletzek, M. Liedtke und E. Schön beim Kreisfinale den 1. Platz zu belegen und sich für das Regionalfinale in Sangerhausen zu qualifizieren. Dort erreichten sie einen achtbaren 4.Platz.
Im Schuljahr 2012/13, dem bisher erfolgreichsten Jahr, holten sich die Mädchen A. Anarbaeva, A. Fischer, L. Koch und E. Schön in der WK IV den Sieg im Saalkreis und belegten dann beim Regionalfinale einen ordentlichen 4.Platz.
Die Jungen der WK III um M. Holletzek, M. Liedtke, C. Senftleben, N. Mettlin und T. Schülbe gewannen ebenfalls das Kreisfinale und erreichtem im Regionalfinale in Sangerhausen einen phantastischen 3. Platz und waren so die beste Mannschaft in der Region die von einer Sekundarschule kam. Aber auch die beiden anderen teilnehmenden Mannschaften unserer Schule standen diesen beiden Mannschaften in nichts nach, kämpften tapfer und belegten einen 3. und einen 4. Platz im Kreis.

In diesem Schuljahr meldeten wir 5 Mannschaften für den Kreisausscheid, was für unsere Schule eine tolle Leistung war. Im Kreisvorausscheid mussten sich die “großen Jungs“ M. Holletzek, M. Liedtke, C. Senftleben, F. Wienke, R. Traska, T. Schülbe und J. Patenge erst nach einem spannenden Kampf, nachdem sie die Mannschaft des Gymnasium Wettin deutlich besiegt hatten,  dem Gymnasium Landsberg knapp geschlagen geben und belegten den 2. Platz. Aber vielleicht gelingt es uns ja im nächsten Jahr sie zu besiegen, denn bis auf J. Patenge können alle Schüler aufgrund ihres Alters in dieser Wettkampfklasse noch einmal starten.

Die ersten Plätze bei diesem Vorausscheid belegten die Mädchen der WK III L. Kobs, E. Schön, L. Koch, A. Anarbaeva und A. Fischer und die Jungen der WK III E. Schön, J. Hofseß, S. Hoffmann, A. Kliebisch, P. Holländer und T. Giebler. Kampflos in die nächste Runde zogen die Mannschaften der WK IV Mädchen und Jungen ein.

Am 16./17. 01.2014 fand in Braunsbedra dann das Kreisfinale statt und wir holten wieder tolle Ergebnisse. Die Mädchen der WK IV L. Koch, P. Maschke, A. Gellert und M. Hahnemann wurden Dritte. Die Jungen der WK IV  L. Müller, Davin Sander, F. Hoffmann und David Sander verloren erst das Endspiel in 4 Sätzen gegen die Sek. Schkopau. Unsere Mädchenmannschaft der WK III mit L. Kobs, E. Schön, C. Müller, A. Anarbaeva und A. Fischer unterlagen im Finale Braunsbedra nach großem Kampf. Die Jungen der WK III mit M. Liedtke, M. Holletzek, E. Schön, C. Senftleben und T. Giebler hatten es in der Hand sich für das Regionalfinale in Halle zu qualifizieren, doch gegen den späteren Sieger die Sek. Schkopau reichte eine 24:22 Führung im 1. Satz nicht und man verlor 26:24. Im 2. Satz gewann man 27: 25, bevor man dann im Entscheidungssatz mit 15:11 das Nachsehen hatte. Alle anwesenden Sportlehrer waren sich einig, dass dieses Jahr in dieser Wettkampfklasse phantastischer Volleyballsport geboten wurde.



die“ großen Jungs“


Mädchen  der WK III


Jungen der WK III


Mädchen der WK IV



Jungen der WK IV



Mädchen  der WK III



Jungen der WK III


Justin Patenge - Schiedsrichter

Auf diesem Weg möchten sich die Sportlehrer noch einmal bei allen teilnehmenden Schülern bedanken und wir hoffen, dass wir auch im kommenden Schuljahr schlagkräftige Mannschaften aufstellen können, um unsere Schule würdig zu vertreten. 

Ein besonderer Dank geht an Justin Patenge, der uns schon einige Jahre bei diesen Wettkämpfen als Schiedsrichter unterstützt.

Die Sportlehrer M. Scheuermann, K.-H. Gebhardt, U. Jürgens (a.D.), B. Kropla und J. Seidler

zurück